Anzeige

Wie genau entsteht eigentlich ein professioneller Hollywood-Film?

Und welche Schritte gilt es zu bewältigen, bis der fertige Film auf unseren Leinwänden erscheint?

Die Antworten gibt es in der zweiteiligen Taschenbuchserie „Making of… Wie ein Film entsteht“, welche einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen und die Geschichte der Filmindustrie Hollywoods vermittelt.

Dabei werden die Informationen mit rund 1700 Farbbildern sowie interessanten Texten, Interviews und Fakten unterstützt.

Eine Buchserie für alle, die schon immer einmal wissen wollten was genau ein Regisseur oder ein Produzent macht, welche Aufgaben von wem zu erledigen sind und wie die bezaubernden Leinwand-Phantasien aus Hollywood entstehen.

Im Folgenden stelle ich das erste Buch der Dilogie (zweiteilige Buchreihe) kurz vor und bewerte es.

Making of… Wie ein Film entsteht – Band 1

Bei Amazon kaufen*

Das Taschenbuch mit dem Namen Making of… Wie ein Film ensteht – Band 1* ist das erste Buch einer zweiteiligen Buchserie von Dirk Manthey (Herausgeber). Insgesamt wirkten über acht verschiedene Autoren an der Entwicklung des ersten Teils mit.

Doch worum geht es eigentlich in der Buchserie? Im Klappentext finden wir die Antwort:

„(…) Making of… erlaubt mit sorgfältig recherchierten Texten und rund 1700 ausgesuchten Farbbildern einen faszinierenden Blick ins Innere der Filmindustrie. Wer schon immer mal wissen wollte, was genau ein Produzent oder Regisseur macht, wie Schauspieler zu ihren Rollen kommen, welche Aufgaben Gaffer und Best boy haben, wie Tricks und Spezialeffekte funktionieren, ob Stuntmen gefährlich leben oder wie das Kino der Zukunft aussehen wird, der findet auf diese und andere Fragen anschaulich Antwort.“

(Quelle: „Making of… Wie ein Film ensteht – Band 1“)

Inhalt

Das Buch besteht aus knapp 267 Seiten (6. Auflage von April 2010), wobei es kaum eine Seite gibt, auf der kein Bild zu finden ist.

Der Inhalt des Buches gliedert sich in drei Teile, die jeweils in mehrere Kapitel unterteilt sind.

• Teil 1: Einführung

Der erste Teil besteht aus drei Kapiteln (mit insgesamt ca. 30 Seiten), die in die Geschichte des Films einleiten: „Die Macht der Magie“, „Money makes the World goes round“ und „The Bad and the Beautiful“. Dabei ist das erste Kapitel „Die Macht der Magie“ ein Essay von Hans-Christoph Blumenberg über die Faszination „Film“ für mehr als einhundert Jahre.

• Teil 2: Preproduction – Konten und Konzepte

Im zweiten Teil des Buches geht es, auf knapp 200 Seiten, um das Thema Vorbereitung und Vorproduktion. Dabei werden allerdings keine filmpraktischen Tipps „zum Nachmachen“ vermittelt. Stattdessen werden verschiedene Einblicke in vergangene professionelle Filmproduktionen aus Hollywood gegeben.

Der zweite Teil des Buches ist in verschiedene Unterthemen aufgeteilt, die jeweils einzeln und ausführlich in eigenen Kapiteln behandelt werden: Filmidee, Produktion, Drehbuch, Storyboard & Konzept, Regie, Kamera, Casting, Schauspieler, Tiere im Film, Kostüme und Produktionsdesign.

Anzeige

Jedes dieser Kapitel umfasst etwa 10 – 20 Seiten und ist durch viele Bilder, Grafiken und Statistiken anschaulich dargestellt. Vor allem die vielen Backstage-Bilder und Hintergrundinfos von weltbekannten Kinofilmen (u.a. „Casablanca“, „Jurassic Park“, „Der Pate“ uvm.) sind sehr interessant und aufschlussreich.

• Teil 3: Marketing – Tickets und T-Shirts

Der dritte Teil des Buches ist mit etwa 30 Seiten wieder deutlich kürzer und in drei Kapitel gegliedert: Marketing, Drehorte und Kinos der Zukunft. Vor allem das letzte Kapitel ist sehr interessant gestaltet und gibt einen Einblick in den Aufbau und die Technik von modernen Kinosäalen.

Layout

Das Taschenbuch „Making of… Wie ein Film entsteht – Band 1“ hat einen Softcover-Einband und ist nur als Taschenbuch erhältlich. Es ist gut zu lesen, abwechslungsreich geschrieben und enthält viele interessante Grafiken, Statistiken und Hintergrundinformationen zu den berühmtesten Kinofilmen der Zeitgeschichte.

Besonders die vielen Bilder, Grafiken und Fotos (über 800 Stück pro Buch) lockern die Inhalte sehr auf und sorgen für ein leichtes und angenehmes Leseverhalten. Da es fast keine Seite ohne Bilder gibt, könnte man das Taschenbuch schon fast als eine Art „Bilderbuch“ bezeichnen.

Zielgruppe

Das Buch richtet sich an alle Filminteressierten, Kinobegeisterten, Filmstudenten und Medienwissenschaftler. Aber auch an diejenigen, die sich einfach nur für die Entstehung ihrer Lieblingsfilme interessieren oder einen Einblick hinter die Kulissen der Filmindustrie riskieren möchten.

Vor allem angehende Filmemacher werden viele interessante Informationen und Einblicke in die Welt des Films genießen können. Es werden zwar keine Tipps oder Anleitungen zum selbstständigen Filmen gegeben, jedoch wird klar herausgestellt, wie viele Aspekte beachtet werden sollten, damit ein wirklich guter Film entstehen kann.

Bewertung und Fazit

Ich finde das Taschenbuch „Making of… Wie ein Film entsteht – Teil 1“ sehr interessant und anschaulich – Es ist aber kein Buch, das Tipps und Anleitungen für angehende Filmemacher vermittelt, sondern vielmehr einen Einblick hinter die Kulissen von großen Filmproduktionen gibt. Daher würde ich das Buch nicht als Lehrbuch, sondern eher als eine Art Geschichtsbuch einstufen.

In meiner Bewertung (s.u.) vergebe ich die meisten Punkte in den Kategorien Layout, Aufbau und Inhalt. Dies hat vor allem mit der Quantität und Qualität der recherchierten Texte und Informationen, aber auch mit den über 800 Farbbildern (pro Buch) zu tun, die das Buch zu dem machen, was es ist.

Dabei ist das Buch gut geschrieben und enthält unglaublich viele Informationen aus der Filmgeschichte und den Produktionsprozessen von weltberühmten Kinofilmen. Durch die Vielzahl der Autoren, die an der Entstehung des Buches mitgewirkt haben, liest sich das Buch sehr abwechslungsreich und wird nicht langweilig.

Dennoch gibt es auch negative Kritik. Dies hat vor allem mit der Aktualität der Bücher zu tun, da selbst die Neuauflagen von 2010/2011 inhaltlich nur bis zum Jahr 2000 vordringen. Da sich aber vor allem in den letzten 10 – 15 Jahren sehr viel in der Filmindustrie getan hat, wirkt das Buch an vielen Stellen sehr alt und überarbeitungswürdig.

Aus diesem Grund gebe ich dem Buch in der Kategorie „Aktualität“ nur 2,5 Punkte und damit in dieser Kategorie die wenigste Punktzahl.

Insgesamt gebe ich dem ersten Teil von „Making of… Wie ein Film entsteht“ eine persönliche Bewertung von 3,8 Punkten (von maximal 5). Dies hat auf der einen Seite mit den unzähligen Bildern und die vielen Einblicke in die Filmgeschichte, aber auch mit dem Alter des Buches zu tun.

Mein Fazit: Sehr interessantes Buch mit unzähligen Bildern und Einblicken in die Geschichte des Films. Leider etwas veraltet, doch sehr gelungen!

Das Buch Making of… Wie ein Film ensteht – Band 1* gibt es neu ab 16,00 Euro (inkl. MwSt., zzgl. 3 Euro Versand) bei Amazon als Taschenbuch. Die gebrauchte Version ist bereits ab 3,00 Euro erhältlich.

(*=Affiliate-Links zu Amazon.de)

Anzeige

Making of... Wie ein Film entsteht - Band 1 - Buchvorstellung
Layout
Aufbau
Inhalt
Preis/Leistung
Aktualität
Gesamteindruck
3.7Bewertung

Über den Autor

Daniel Negenborn
Filmstudent
Google+

Hi, mein Name ist Daniel A. Negenborn. Ich bin Filmstudent, Mediengestalter Bild und Ton, Hobbyfotograf und Blogger - Hier im Blog schreibe ich über alles, was mit dem Thema Filmemachen zu tun hat. Dabei teile ich u. a. meine eigenen Erfahrungen und Kenntnisse, gebe Tipps & Tricks zum selbstständigen Filmen und stelle angehende Filmemacher vor.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.