Anzeige

„Unbreakaboy“. So heißt der erste Spielfilm von Michael „Hilli“, bekannt aus diversen Videos der erfolgreichen Filmgruppe JuBaFilms. Zusammen mit Co-Regisseurin Rebecca Rehm und Matthias Mettenbörger realisiert er ein Großprojekt, von dem viele junge Filmemacher nur träumen können.

Gemeinsam mit tatkräftiger Unterstützung von JuBaFilms, unzähligen Freunden, bekannten Sponsoren und deutscher Starbesetzung dürfte ein Film entstehen, den es so in der deutschen Nachwuchsfilmszene noch nicht gegeben hat – eine Action Komödie, auf die schon jetzt viele Fans nicht mehr warten wollen!

Unbreakaboy: Vom Sketch zum Film

Wer kennst sie nicht, die filmbegeisterten Jungs aus Aachen, die vor allem mit ihrem Film „With a piece of chalk“ international auf sich aufmerksam machten: Julien Bam, Gong Bao, Michael „Hilli“ und Vincent Lee. JuBaFilms ist bei Youtube mittlerweile zu einer echten Marke geworden! Vor allem mit Kurzfilmen zum Thema Tanzen sind sie deutschlandweit bekannt. Doch das soll sich nun ändern: Michael „Hilli“ Hildebrandt, vor allem bekannt aus dem Kurzfilm „Eye of the Panda“ arbeitet momentan an seinem ersten großen Spielfilm mit dem Titel „Unbreakaboy“. Zuerst sollte es nur ein Sketch werden, dann ein etwa 45-minütiger Film und nun ein echter 90 minütiger Spielfilm!

Unbreakaboy - Ein Spielfilm von Michael Hilli HildebrandtZusammen mit Co-Regisseurin Rebecca Rhem, Matthias Mettenbörger, JuBaFilms und prominenter Besetzung wie Peter Nottmeier arbeitet er nun schon seit letztem Jahr an seinem Film, der vorraussichtlich 2015 erscheinen wird. Bis Dezember 2013 konnte man das Projekt per Crowdfunding unterstützen. Die errechnete Summe von 15.000 wurde aber leider nicht erreicht. Dennoch kein Grund für das Team hinter „Unbreakaboy“ aufzugeben. Mit viel Energie und Liebe zum Detail gehen die Arbeiten zum Film aktuell weiter.

Doch worum geht es in Unbreakaboy eigentlich?

Die Story von „Unbreakaboy“

Obwohl Paul (Michael Hilli) die Gabe der Unsterblichkeit besitzt, sieht er in seinem Leben keinen Sinn mehr und entscheidet sich nach einer gescheiterten Superheldenkarriere und mehreren Selbstmordversuchen, für einen unkonventionellen Weg als Kleinverbrecher. Nur wie kann Paul zu einem erfolgreichen Verbrecher werden? Vielleicht kann ihm die schöne Jana helfen, die er bei einem seiner Suizidversuche kennenlernt? Leider entgleist ihre erste Verabredung, ohne Pauls Absicht, zu einem Mord an einem Mafiamitglied. Unbeholfen und nur halb gewollt rutscht Paul in den Untergrund, gerät zwischen die Mafiafronten und muss nun zusehen, wie er seinen Kopf aus der Schlinge zieht. Eins ist klar: Sterben wird er schon mal nicht… Oder?

(Quelle: Offizielle Facebook-Seite des Films)

Trailer zu Film

Der Trailer liefert erste Bilder zum kommenden Film. Am Ende des Videos befindet sich noch immer der Crowdfunding-Aufruf zum Projekt. Dieses ist wie oben schon erwähnt bereits abgelaufen. Viel Spaß beim Anschauen!

Im Interview: Michael „Hilli“ Hildebrandt über „Unbreakaboy“

Unbreakaboy - Ein Spielfilm von Michael Hilli Hildebrandt

Michael „Hilli“ Hildebrandt

Michael Hilli schreibt nicht nur Drehbuch und führt Regie, er spielt sogar selbst die Hauptrolle in seinem Film. Kein Wunder also, dass trotz tatkräftiger Unterstützung viel Verantwortung auf seinen Schultern liegt.

Ich sprach mit ihm über die Idee zum Film, den gescheiterten Crowdfunding-Versuch, dem unglaublichen Produktionsaufwand und über die Zukunft von „Unbreakaboy“.

Die Idee für deinen Film „Unbreakaboy“ hattest du bereits vor fünf Jahren. Wie genau bist du damals auf eine solche Idee gekommen?

Die Idee kam ganz einfach bei einem Radler mit einem Freund (Der heißt auch Paul. Deswegen heißt der Hauptheld ebenso :D). Ich wünschte manchmal, dass ich die Geschichte ein wenig ausschmücken könnte, aber es ist einfach gekommen. Wir haben uns damals öfters getroffen, um Sketche und Kurzgeschichten auszutüfteln. Dabei ist „Unbreakaboy“ entstanden. Ursprünglich nur als 5min. Sketch gedacht. Jeder „Superheld“ hat bestimmte Fähigkeiten. Superman ist super stark, nahezu unverwundbar und kann auch noch fliegen. Spiderman ist super stark, kann sich von Haus zu Haus schwingen und hat seine Spinnensensoren. Wolverine ist super stark, kann Krallen ausfahren, hat ein metallisches Skelett und Selbstheilungskräfte. Ich könnte ewig die vielen Kräfte aufzählen. Aber was ist wenn man nur eine dieser Kräfte bekommt, aber der Rest normal, oder gar unter dem Durchschnitt bleibt. Und genau das fanden wir interessant. Einen Superhelden der unsterblich ist, aber dafür sehr schwach, tollpatschig und für die Superheldennummer einfach nicht aus dem richtigen Holz geschnitzt. Was würde dieser also machen? Schon alleine ein psychologisches Profil des Charakters zu erstellen macht sehr viel Spaß und den ganzen Film um ihn herum zu schreiben noch mehr.

Der Auslöser war also einfach die Begeisterung für eben diesen Charakter, der Paul und mir vor ein paar Jahren bei einem Bier eingefallen ist.

Bis Ende Dezember 2013 lief das Crowdfunding Projekt für deinen Film; es ging um 15.000 Euro. Leider konntet ihr das Geld nicht zusammenbekommen. Wie geht es jetzt ohne das Geld weiter?

Durch das CF Projekt haben wir ein paar Interessenten und Fans für das Projekt gewinnen können. Auch viele JuBaFilms Fans sind natürlich dabei. Wir haben auch den Spielfilm Sonderpreis beim Camgaroo Award gewonnen und machen nun 90min. aus der ganzen Sache. Durch den Preis haben wir ein paar nette Sponsoren gefunden, die uns helfen werden, das Ding zu verwirklichen. Außerdem haben wir ein neues Teammitglied: Matthias Mettenbörger hat auch bereits einen Spielfilm abgedreht und Hilft mit seiner Erfahrung, seiner Kreativität und seinem geschulten Auge für Lichtsetzung. Im Winter so Schön (www.im-winter-so-schoen.de/) heißt sein Film und wird voraussichtlich 2015 rauskommen und mit seiner Hilfe im Team, werden wir das Ding schon schaukeln!

Anzeige

Die Zahl der Mitwirkenden und Fans steigt scheinbar täglich. Wie groß ist das Team um „Unbreakaboy“ bereits?

Die drei Hauptköpfe die an Unbreakaboy arbeiten sind Rebecca Rehm, Matthias Mettenbörger und ich. Wir kümmern uns um Drehbuch, Charakterdesign, Storyboard, allgemeine Organisation, die Schauspieler uvm.. Aber wir können natürlich nicht alles in die Hand nehmen. Z.B. für die Action im Film sind John Youk und Andy Long zuständig. Ich misch auch ein bisschen mit bei. Wobei ich hierbei Andy und John die Action mehr anvertraue, aber ich will meine JuBaFilms Actionerfahrung natürlich auch mit einbringen. Beide sind erfahrene Stuntmänner, die sehr professionelle Kampf- und Actionszenen in unseren Film einbringe werden. Andy z.B. ist festes Mitglied im Jackie Chan Stuntteam, was natürlich heißt, dass es zur ein oder anderen Jackie Chan Stuntchoreo kommen wird, da er selber einen Profikiller, der auf Paul angesetzt wird, spielt. Alexander Gromeier macht die Musik für den Film. Ich habe selten einen Musiker getroffen, der so sehr auf einer Wellenlänge ist mit mir. Er sorgt für die nötige Portion an klassischer Filmmusik, auf die wir sehr viel Wert legen. Die meisten Teammitglieder sind aber hauptsächlich Freunde, die an das Projekt glauben und mit uns das Beste geben, um wiederrum das Beste aus dem Film zu machen.

Es spielen professionelle Schauspieler mit und sogar Firmen wie Sachtler unterstützen euch. Entsteht dadurch nicht ein indirekter Druck, dass der Film gut werden muss?

Unbreakaboy - Ein Spielfilm von Michael Hilli HildebrandtEs wäre schlimm, wenn wir den Film nicht so angehen würden, dass er gut wird. Wir haben uns vorgenommen eine Action- und Comedybombe in Deutschland zu zünden, die man so nicht von Deutschland gewohnt ist. Nehmen wir z.B. Peter Nottmeier von Switch. Wir haben keinen indirekten Druck, dass der Film gut werden muss, obwohl Peter im Film mitspielt, weil ihm das Drehbuch einfach gefällt und es auch einfach gut ist. Ich will uns nicht zu stark auf die Schulter klopfen, ansonsten fallen wir noch vorne über, aber wir wollen keinen Film machen der einfach nur OK ist. Wir wollen etwas neues Schaffen, was man so aus Deutschland noch nicht kennt und sich immer wieder gerne ansieht. Der Einzige Druck der herrscht, ist der übliche Druck durch die Arbeit am Film. Aber diesen Druck lieben wir und wir nehmen ihn gerne auf uns, mit dem ganzen Stresspaket was noch viel mehr Belastung bietet.

Aus der bisher geplanten Filmlänge von 45 Minuten sind bereits 90 Minuten geworden – Also ein echter Spielfilm. Bedeutet das auch doppelt soviel Stress und Arbeit?

Es ist schon ein Unterschied ob man 45min. oder 90min. dreht, denn ein Spielfilm heißt dann letztendlich doch nicht nur doppelte, sondern drei bis vierfache Arbeit. Ein Spielfilm birgt eine andere Herangehensweise, als ein Kurzfilm. Das wissen viele nicht. Die gesamte Dramaturgie muss anders gestaltet werden, was aber nicht schlimm ist, da „Unbreakaboy“ eigentlich viel eher zu einem 90min. Film passt. Aber wie ich bereits erwähnt habe, nehmen wir gerne den ganzen Stress und die Arbeit auf uns. Sowas lieben wir. Wir sind ein Team aus Workaholics. Man Arbeitet den ganzen Tag, sei es am Drehbuch oder bereits am Set und es fordert wirklich alles von einem ab. Es ist echt kein Zuckerschlecken. Man steht manchmal um 5UHR morgens auf, schuftet den ganzen Tag und fällt um 1UHR nachts halbtot ins Bett, aber trotzdem kann man nicht einschlafen. Warum? Weil man sich so sehr auf den nächsten Tag freut. Man kann also gut behaupten, dass wir den richtigen Beruf für uns gefunden haben. Und genau das ist es, was wir bieten: Einen Film von filmliebenden Filmemachern für filmliebende Filmfans!

Wow, dass klingt wahnsinnig anstrengend! Wie kann man euch als Team auch ohne Crowdfunding weiterhin unterstützen?

Unbreakaboy - Ein Spielfilm von Michael Hilli Hildebrandt - GreenscreenUns gehen die Ideen aus und wir haben echt kein Bock mehr auf das Filmgeschäft. Vielleicht ist da jemand, der uns das ganze abnehmen kann und auch vielleicht ein gutes Drehbuch draus schreiben kann? Unsere ist Müll! Eigentlich wollen wir nur Geld – Nein, Spaß beiseite! 😀

Man kann uns immer irgendwo unterstützen. Verbreitet den Spaß, helft uns, indem ihr den Trailer shared und es euren Freunden zeigt. Gebt uns auch gerne Feedbacks in Form von Kommentaren! Sowas versüßt einem den Tag und erleichtert einem auch die Arbeit. Liked unsere Facebookseite und bleibt auf dem Laufenden. Wir machen gerne Massenszenen, zu denen wir Fans bei Facebook und Interessierte einladen. Sowas eben! Ansonsten sind wir momentan wieder in die Preproduktionphase gerutscht, da wir das 90min. Drehbuch noch aufpolieren und es gibt momentan nicht viel zu helfen.

Achja, wir suchen noch jemanden, der für das ganze Projekt Sound macht. Sei es am Set, oder als Sounddepartment in der Postproduction. Sound ist uns ebenso wichtig wie die Musik. Ein gutes Sounddesign mit passender Musik macht 2/3 des Filmes aus. 🙂

Viele Fans können es kaum erwarten den Film zu sehen. Gibt es schon Pläne, wo man ihn zu sehen bekommt?

Das Hauptaugenmerk liegt momentan dabei eine Produktionsfirma zu finden die uns unterstützt. Von ihr hängt letztendlich ab wo es ausgestrahlt wird. Wie bereits erwähnt, wir haben den Spielfilmsonderpreis gewonnen und ein paar nette Kontakte sind dabei rumgekommen. Sollten alle Stricke reißen haben wir gute Connections zum Cineplex-Aachen um es dort vorzuführen. Eine Internetveröffentlichung wird wohl auch drin sein, aber das alles zu seiner Zeit.

Zum Schluss noch eine letzte Frage: „Unbreakaboy“ soll dein Abschlussfilm für dein Studium werden. Wie geht es danach für dich weiter?

Der Film ist bereits mein Abschlussfilm für mein Kommunikationsdesignstudium. Ich muss den Bachelor noch anmelden und „nurnoch“ eine schriftliche Ausarbeitung abgeben. Das bereits abgedrehte reicht für den Abschluss. Mein Professor hat es mir sehr nett gesagt: „Hilli, das reicht für dreimal Bachelor was du an Arbeit in Unbreakaboy gesteckt hast.“ Um den Bachelor zu bestehen, ist kein Spielfilm nötig. Das wäre auch Wahnsinn, da man das nicht von jedem erwarten kann, da man sonst seinen Abschluss, von der Semesterzeit, lange überziehen würde. Und zum Langzeitstudenten will ich nicht werden. Mich stört es schon, dass ich ein Semester länger studiere, da ich einen Kurs aus „Zeitgründen“ abbrechen musste. Aber das passt schon. Nach dem Bachelor geht es für mich weiter mit dem Master natürlich. Aber generell werde ich immer weiter Filme machen. Comedy vorzugsweise. Momentan arbeite ich auch an einem Comedysong der in die Richtung Ylvis und Lonely Island geht mit Paul Cless zusammen. Dann gibt es natürlich noch JuBaFilms und auch ein paar Auftragsarbeiten im Filmbereich. Denn leben kann ich noch lange nicht von der Kunst. Und so wird das wohl erstmal eine Weile weitergehen. Ich muss nur aufpassen, dass ich mich nicht überarbeite! 😀 Ich denke mal was aber auch auf mich zukommt, ist ein lange überfälliger Urlaub. Den hatte ich nämlich seit zwei Jahren nicht mehr. XD

Vielen Dank für das ausführliche Interview!

Alle aktuellen Informationen zum Film gibt es unter www.unbreakaboy.com. Unterstützen könnt ihr das Team von „Unbreakaboy“ auch auf Facebook und Youtube!

(Artikelbilder: © Thomas Langens, Rebecca Rhem)

Anzeige

Über den Autor

Daniel Negenborn
Filmstudent
Google+

Hi, mein Name ist Daniel Negenborn. Ich bin Filmstudent, Mediengestalter Bild und Ton, Hobbyfotograf und Blogger - Hier im Blog schreibe ich über alles, was mit dem Thema Filmemachen zu tun hat. Dabei teile ich u. a. meine eigenen Erfahrungen und Kenntnisse, gebe Tipps & Tricks zum selbstständigen Filmen und stelle angehende Filmemacher vor.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.