Anzeige

Ob Videoschnitt, Tongestaltung oder Drehbuch schreiben – für die meisten Arbeiten im Video- und Filmbereich gibt es genug Open-Source-Tools, die man verwenden kann.

Doch die Vielzahl an möglicher Software macht es deutlich schwieriger, die Vor- und Nachteile der jeweiligen Programme zu erkennen. Denn nicht jede Software ist gut, nur weil sie kostenlos ist. Oft bieten die Programme nur Teilfunktionen an – für den vollen Funktionsumfang, muss dann eine Vollversion gekauft werden.

Aus diesem Grund gibt es in diesem Artikel die Top 10 der besten kostenlosen Video-Software für einfache Videobearbeitung – ohne Abzocke und Einschränkungen!

Dieser Artikel ist übrigens der dritte Teil der Artikelreihe „100 Links für Filmemacher“.

Kostenlose Video-Software für einfache Videobearbeitung

1. Windows Live Movie Maker

Der „Windows Live Movie Maker“ ist ein kostenloses Programm für grundlegende Videobearbeitung unter Windows. Das Tool kann Filme schneiden, vertonen und als fertigen Film speichern.

Außerdem stehen grundlegende Videoeffekte wie Überblendungen, das Einbinden von Animationen und Text, sowie Titel und Abspann zu Verfügung.

Mit „Film speichern“ werden alle Änderungen und Effekte verarbeitetet und der Film als WMV-Format auf der Festplatte gespeichert. Das Programm gestattet außerdem die automatische Veröffentlichung auf YouTube oder Facebook.

Der einzige Nachteil ist, dass das Programm lediglich für Windows zur Verfügung steht. Eine kostengünstige Alternative mit ähnlichem Funktionsumfang für Mac ist das Programm „IMovie“.

Der „Windows Live Movie Maker“ kann auf der offiziellen Website von Microsoft, sowie bei Chip.de oder Computerbild.de heruntergeladen werden.

2. Audacity

Audacity ist ein kostenloser Audio-Editor, der alle bekannten Audio-Formate unterstützt. Mit Audacity kann man Musikstücke mixen, Klangeffekte hinzufügen, sowie Audiodateien konvertieren. Die integrierte Aufnahmefunktion erlaubt es außerdem, eigene Tonaufnahmen zu machen und zu speichern. Des Weiteren gibt es einen Lärm- und Rauschfilter, der alle möglichen Störgeräusche entfernt.

Hinter Audacity steckt eine lange Entwicklungszeit, die das Programm zu etwas ganz Besonderem macht, denn es gibt wohl kaum ein ausgereifteres und kostenloses Audio-Programm auf dem Markt.

Das Programm gibt es für Windows, Mac und Linux, sowie als Portable Version und wird bei Chip.de zum kostenlosen Download angeboten.

Unterstützte Formate: MP3, WAV, AIFF, ADPCM, AU, IRCAM, OGG.

3. DaVinci Resolve Lite

Das Colorgrading-Tool „DaVinci Resolve“ ist ein unglaublich umfangreiches Tool zur Bild- und Videobearbeitung, welches seit vielen Jahren erfolgreich in Hollywood eingesetzt wird.

Mit „DaVinci Resolve Lite“ gibt es eine kostenlose Version des Programms für Windows und Mac, welches gegenüber der kostenpflichtigen Vollversion etwas eingeschränkt ist. So sind zum Beispiel sämtliche Bearbeitungseffekte für 3D, sowie Motion-Blur-Effekte deaktiviert. Dennoch unterstützt auch die kostenlose Version alle möglichen Formate von GoPro bis ARRI Alexa. Das Programm benötigt zwar etwas Einarbeitungszeit und eine leistungsfähigen Computer, ist aber für professionelle Bildbearbeitung nicht mehr wegzudenken.

Den Download für Windows gibt es unter Chip.de. Die Version für Mac wird im Apple Store angeboten.

4. Cinefx

Cinefx ist ein kostenfreies Programm von Silversoft, um 3D-Effekte in Videos zu rendern.

Früher war Echtzeit-Composing nur teurer Software wie z.B. Cinema 4D vorenthalten. Mit Cinefx (früher „Jahshaka“) kann nun auch eigene Aufnahmen mit professionellen Effekten, Überblendungen und Animationen versehen. Außerdem bietet das Programm dank OpenGL-Support auch Echtzeit-Composing an.

Einzig die Bedienung des Programms ist nicht sehr übersichtlich und es benötigt ein wenig Einarbeitungszeit in die Benutzeroberfläche.

Das Programm steht für Windows, Mac und Linux zur Verfügung und kann bei Chip.de heruntergeladen werden.

5. Lightworks

Das professionelle Video-Bearbeitungsprogramm gibt es als eingeschränktes kostenloses Open-Source-Programm für Windows, Mac und Linux. Lightworks vereint Geschwindigkeit, Flexibilität und Kompatibilität unter einer optimierten und intuitiven Benutzeroberfläche.

Es unterstützt alle gängigen Formate, sowie 4k und 3D. Darüber hinaus ist Lightworks mit vielen bekannten Programmen kompatibel, darunter Avid, Final Cut Pro, Adobe After Effects, Sapphire und Boris.

Mit Lightworks wurden viele weltbekannte Filme bearbeitet, wie Pulp Fiction, Mission Impossible, Shutter Island und The Departed. Auch wenn die kostenlose Version von Lightworks im Funktionsumfang eingeschränkt ist, lohnt sich ein Download auf jeden Fall.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Website von Lightworks und bei Chip.de.

6. Celtx

Das Open-Souce-Tool Celtx ist eines der bekanntesten Programme zum Drehbuch schreiben. Es bietet alle wichtigen Funktionen und sorgt automatisch für die richtige Formatierung des Drehbuchs nach heutigem Standard.

Anzeige

Außerdem ist es ebenfalls möglich, Bilder, Videosequenzen oder Tonaufnahmen in das Drehbuch einzubinden.

Der einzige Nachteil des Programms ist, dass zum Speichern des Drehbuchs als PDF eine Internetverbindung vorausgesetzt wird. Für 24h-Support und einige Extras kann man sich auch eine erweiterte Version kaufen.

Den kostenlosen Download für Mac und Windows gibt es auf der offiziellen Website celtx.com und auf chip.de.

7. GIMP

GIMP (GNU Image Manipulation Program) ist das wohl berühmteste kostenlose Bildbearbeitungsprogramm auf dem Markt. Zunächst für Linux entwickelt, gibt es das Programm auch für Windows, Mac und als Portable Version. Die Benutzeroberfläche ähnelt stark dem Aufbau von Adobe Photoshop und erleichtert daher die Bedienung erheblich.

GIMP verfügt über alle wichtigen Funktionen, auch wenn der Funktionsumfang nicht an Photoshop heranreicht. Eine Installation lohnt sich, trotz kleinerer Mängel, auf jeden Fall.

Das Programm kann ohne Registrierung auf der offiziellen Website von GIMP oder bei Chip.de heruntergeladen werden.

8. Handbrake

Handbrake ist ein Gratis-Videokonverter, der sich hervorragend für die Umwandlung selbst erstellter Videos nutzen lässt. Dabei ist er einer der wenigen Konverter, der auch wirklich die Ergebnisse bringt, die man sich wünscht.

Hier ein selbstgetestetes Beispiel:

Ein Video mit 1920 x 1080px Auflösung und 01:54 Länge hat eine Größe von 1,42 GB im MOV-Container. Nach der Umwandlung ins MP4-Format mit Handbrake hat das Video nur noch eine Größe von 101,5 MB! Das ist etwa vierzehn Mal so wenig, wie vorher! Und das Beste: Der Größenunterschied der Videos ist in der Qualität nicht erkennbar.

Der Test zeigt eindeutig: „Handbrake“ ist wohl eines der besten Converter auf dem Freeware-Markt und unverzichtbar, wenn es darum geht, Videos fürs Internet zu konvertieren. Mit kopiergeschützten DVDs kommt das Tool allerdings nicht zurecht.

„Handbrake“ gibt es auf Chip.de für Windows als 32-Bit-Version und als 64-Bit-Version. Außerdem stellt Chip.de auch die Mac-Version zum kostenlosen Download zur Verfügung.

9. MPEG Streamclip

MPEG Streamclip ist ein kostenloser Videokonverter für Videoprofis. Die uneingeschränkte Freeware gibt Filme unzähliger Formate (siehe unten) wieder, konvertiert MPEG- und Quicktime-Videos und bietet grundlegende Schnittwerkzeuge.

Außerdem lassen sich Bild- und Tonspuren trennen, wieder zusammenfügen oder ganze Ausschnitte löschen. Das fertig bearbeitete Video lässt sich dann mit dem gewünschten Codec ausspielen. Einzig mit DivX hat das Programm, trotz installiertem Codec, seine Probleme.

Die Freeware gibt es als kostenlosen Download für Windows oder Mac auf Squared5.com oder Softonic.de.

Unterstützte Formate (Codecs müssen vorinstalliert sein): MPEG, VOB, PS, M2P, MOD, VRO, DAT, MOV, DV, AVI, MP4, TS, M2T, MMV, REC, VID, AUD, AVR, VDR, PVR, TP0, M2V, M1V, MPV, AIFF, M1A, MP2, MPA, AC3

10. VLC Media Player

Der VLC Media Player ist einer der berühmtesten Multimedia-Alleskönner auf dem Markt.
Der Player zählt zu den beliebtesten Wiedergabe-Programmen für Multimedia – der Grund: Das Programm ist für alle Betriebssysteme kostenlos und spielt so gut wie alle Video- und Audioformate ab. Dabei macht es keinen Unterschied ob es sich um DVDs, MP3s, MOVs oder DivX-Dateien handelt.

Außerdem verfügt das Programm über eine integrierte Playlist-Funktion, sowie über eine max. Lautstärke von 200%. Des Weiteren kann man gepackte ZIP-Files abspielen, ohne sie vorher entpacken zu müssen.

Damit ist das Open-Source-Tool eines der berühmtesten und zugleich wichtigsten Programme, wenn es darum geht, alle möglichen Multimedia-Dateien problemlos abzuspielen.

Die Website Chip.de stellt das Programm sowohl für Windows (32-Bit-Version und 64-Bit-Version), sowie für Mac zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Fazit

Es gibt unzählige Freeware-Tools für Videobearbeitung auf dem Markt. Doch nicht alle können mit ihren Funktionen überzeugen.

Die hier vorgestellten Programme gehören dagegen in ihrem Bereich zu den Besten und sind dabei auch noch komplett kostenlos!

Ein weiterer Vorteil dieser Freeware ist die Verfügbarkeit für alle Betriebssysteme (zumindest Windows und Mac). So kann jeder, unabhängig vom Betriebssystem, die Programme nutzen. Das erleichtert außerdem die Zusammenarbeit von verschiedenen Computersystemen.

Und für diejenigen, die etwas aufwendiger produzierte Filme und Videos erstellen möchten, gibt es bei den meisten Programmen auch kostenpflichtige und umfangreichere Versionen im Angebot.

Ob Videos schneiden, Tonaufnahmen gestalten oder Drehbücher schreiben – Es ist definitiv für Jeden etwas dabei!

So geht es weiter

Im vierten Teil der Artikelserie beschäftige ich mich mit den 10 bekanntesten deutschen Communitys und Foren für Filmemacher.

Anzeige

Über den Autor

Daniel Negenborn
Filmstudent
Google+

Hi, mein Name ist Daniel A. Negenborn. Ich bin Filmstudent, Mediengestalter Bild und Ton, Hobbyfotograf und Blogger - Hier im Blog schreibe ich über alles, was mit dem Thema Filmemachen zu tun hat. Dabei teile ich u. a. meine eigenen Erfahrungen und Kenntnisse, gebe Tipps & Tricks zum selbstständigen Filmen und stelle angehende Filmemacher vor.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.