Der Traum, mit wenig Einsatz und etwas Glück reich zu werden, fasziniert die Menschen schon lange. Kein Wunder, dass Casinos in Spielfilmen immer wieder eine zentrale Rolle spielen. Blackjack ist dabei eine beliebte Szene Seine Regeln sind leicht durchschaubar, was dem Zuschauer hilft, sich auf die Handlung des Filmes zu konzentrieren. Karten aufdecken, bis die 21 Punkte erreicht sind, hat wahrscheinlich jeder schon mal gespielt.

Oft geht es darum, dass Ganoven einen Plan schmieden, im Casino den großen Gewinn zu machen. Dabei treffen die Tricksereien auf Casino-Betreiber, die sich dagegen wehren. Dies geschieht nicht immer mit den feinen Methoden.

Wie komme ich an das große Geld?

Eine Frage, welche die Menschheit beschäftigt, seit es Geld gibt. Viele werden ihr Leben lang arbeiten, aber nie zur glitzernden Welt der Reichen gehören. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Chance auf einen Gewinn im Casino so viele elektrisiert. Blackjack ist ein einfaches Spiel und die Chancen auf einen Gewinn erscheinen vergleichsweise hoch zu sein.

Ein Film, in dem Blackjack eine Haupthandlung darstellt, ist der Film “The Last Casino”. In dem 2004 entstandenen Film von Pierre Gill & Steven Westren lernen wir einen Mathematikprofessor kennen, der in Casinos Blackjack spielt. Er beherrscht das Kartenzählen und gewinnt mit dieser Taktik so viel Geld, dass ihn die Spielerparadiese bald verbannen. Dies will der Professor nicht auf sich sitzen lassen und rekrutiert drei talentierte Studenten. Diesem lehrt er das Kartenzählen und dann zieht der Trupp durch die Casinos.

“21” – und wieder räumen Studenten ab

Eine ähnliche Geschichte erzählt der in Deutschland bekanntere Spielfilm “21” von Robert Luketic. Eine Gruppe von Studenten gehen im Spielerparadies Las Vegas auf Beutezug durch die Casinos. Auch ihr Trick ist das Kartenzählen, das offiziell nicht verboten ist. Die Betreiber der Spielerparadiese unterbinden es aber vehement. Spieler, die beim Kartenzählen erwischt werden, müssen mit der Verbannung vom Blackjack-Tisch rechnen. Neben Hausverboten schrecken Casino-Besitzer gern auch mit Gewalt ab. Die Studenten hält dies nicht von ihrem Vorhaben ab.

Nachdem die Gewinne immer größer werden, kommt die Casino-Security auf die Schliche. Einen entscheidenden Tipp erhält sie ausgerechnet von dem Professor, welcher der Gruppe das Kartenzählen beibrachte. Die Casino-Betreiber sind bei ihren Maßnahmen nicht zimperlich und es wird unangenehm für die junge Gang.

Wie seriös sind Casinos eigentlich?

Szenen, in denen Casino-Betreiber ihre Interessen mit Gewalt durchsetzen, basieren auf dem Hintergrund, dass die Spiele für die meisten undurchsichtig sind. “Gewinnen tut immer die Bank”, heißt es so schön. Nur wie seriös ist das Spiel? Glücksspiel folgt Regeln, welche durch Behörden überwacht werden. Jedes Casino benötigt eine Lizenz, die an die Einhaltung dieser Regeln gebunden ist. Dies gilt theoretisch auch für Online-Casino, nur reicht der Arm der EU nicht bis in die Karibik.

Deshalb müssen Online Casinos etwas differenzierter betrachtet werden. Generell gibt es viele seriöse Anbieter für Online Blacksjack, die Spielern unterhaltsame Stunden bieten. Wie Sie diese erkennen, erfahren Sie hier um seriös Blackjack spielen zu können.

Bleibt die Frage, ob es nicht irgendeine Strategie gibt, um im Casino sicher zu gewinnen? Eigentlich nicht, und so bliebe nur die Fantasie der Filmemacher. Sie sehen den einzigen Weg in einem Raub. In der Realität scheitern die meisten Überfälle und am Ende bleibt vor allem die Erkenntnis, dass Blackjack und die vielen anderen Angebote ein angenehmer Zeitvertreib sind. Die Hoffnung auf einen Gewinn schwingt natürlich immer mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.