Die Entwicklung der deutschen Kurzfilmfestivals hat sich in den letzten Jahren dahingehend verändert, dass es seit den 90er-Jahren einen auffälligen Zuwachs an neuen Festivals gab.

Quer durch die Bundesrepublik finden im ganzen Jahr die verschiedensten Kurzfilmfestivals zu den unterschiedlichsten Themen statt. Jeder hat die Möglichkeit daran teilzunehmen oder die Kurzfilme der anderen zu bewundern. Es spielt dabei keine Rolle wie alt man ist oder welche Fähigkeiten man besitzt, wichtig ist nur, dass man mit Herzblut hinter seinen Werken steht und Spaß an der ganzen Sache hat.

In diesem Artikel zeigen wir die 10 wichtigsten Kurzfilmfestivals 2020 in Deutschland und deren Charakteristika (in zufälliger Reihenfolge).

#1: Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Die internationalen Kurzfilmtage in Oberhausen gelten als das älteste Kurzfilmfestival der Welt. 1954 hat der Leiter der Oberhausener Hochschule, Hilmar Hoffmann, die ersten Westdeutschen Kulturfilmtage veranstaltet und somit den Grundstein für das allererste und das älteste Kurzfilmfestival der Welt gelegt.

Die Thematik der Kurzfilmtage haben sich im Laufe der Zeit verändert und an dem jeweiligen Zeitgeist orientiert. So werden heute bei den Kurzfilmtagen Videos und Kurzfilme aus verschiedensten kulturellen und sozialen Herkünften gezeigt. Eines der bekanntesten und größten Programme hieß „Memories Can´t Wait – Film without Film“ und zeigte die Vielfalt der Wiedergabe eines Themas auf eine facettenreiche Art und Weise. Neben dem deutschen Jugendfilmwettbewerb organisiert das Festival jedes Jahr einen internationalen Wettbewerb für Kinder und Jugendliche sowie den MuVi-Preis für das beste deutsche Musikvideo.

Außerdem kann sich jeder Besucher an dem nicht kommerziellen Kurzfilmverleih bedienen und auf ein 60 Jahre altes Archiv von Kurzfilmen zurückgreifen.

#2: Eat my Shorts – Hagener Kurzfilmfestival

Seit sieben Jahren findet das dreitägige nordrhein-westfälische Kurzfilmfestival „Eat my Shorts“ in Hagen statt. In jedem Jahr werden jeweils sechs verschiedene deutsche Kurzfilme präsentiert. Es ist egal, ob die Filme können dokumentarisch oder fiktiv sind, wichtig ist nur, dass sie die maximale Laufzeit von circa zwanzig Minuten nicht überschreiten und nicht älter als drei Jahre sind.

Die auserwählten Filme werden dann für den Jurypreis nominiert und gekürt. In der Jury sitzen meistens prominente Personen aus der deutschen Filmbranche. Meistens sind es bekannte Schauspieler, Drehbuchautoren oder Regisseure wie beispielsweise Uwe Fellensiek, Sven Martinek oder Tanja Szewczenko. Das Festival wird außerdem jedes Jahr von diversen Ehrengästen besucht. Dazu zählen beispielsweise Heinz Hoenig oder Aglaia Szyszkowitz.

#3: IM.Kasten Kurzfilmfestival 2020

Dieses Jahr startet das IM.Kasten Festival in Lüneburg seine vierte Runde. Vor Ort werden diverse Kurzfilme gezeigt und aufregende Workshops angeboten. Außerdem könnt ihr dort euer Netzwerk ausbauen und andere Filmemacher kennenlernen. Das Besondere an dieser Art des Netzwerkens ist, dass man anderen seine eigene Expertise anderen übermitteln kann, aber selbst gleichzeitig von den anderen lernen kann.

Auch bei diesem Festival ist es egal, ob man seinen Film mit einem Smartphone aufgenommen hat oder auf Profi-Equipment zurückgegriffen hat. Wichtig ist den Gründern des Festivals nur, dass man mit vollem Einsatz und einer Menge Herzblut hinter seinem Werk steht. Das IM.Kasten Festival bezeichnet sich selbst als die jüngste Plattform des Ausprobierens, der Präsentation und Vernetzung für junge Filminteressierte.

Du willst deinen eigenen Kurzfilm drehen?

Schritt für Schritt zum erfolgreichen Drehbuch*
Um zu lernen, wie man ein gutes Drehbuch schreibt, muss man das Handwerk des Drehbuchschreibens beherrschen und Drehbücher lesen. In diesem Buch findet man beides. Die Techniken, Aufbau und Struktur, und das grundlegende Verständnis für das Filmeschreiben werden Schritt für Schritt, mit vielen praktischen Beispielen, erläutert. Kein Theoretisieren, eine praktische 'Hands-on'-Anleitung inkl. Drehbuch.

*=Affiliate-Links / Produktbild von der Amazon Product Advertising API. Letzte Aktualisierung: 2.07.2020.

#4: International Short Film Festival Detmold

Die Kultur und Art Initiative veranstaltet nun schon seit 15 Jahren das International Short Film Festival in Detmold. Der Schwerpunkt des Festivals liegt auf nicht kommerziellen, aber hochwertigen, Kurzfilmen, die von Filmemachern aus Deutschland und der ganzen Welt produziert und eingereicht werden und ihnen so die Möglichkeit zu bieten sich eine probate Reichweite und Sichtbarkeit zu erarbeiten.

Im Großen und Ganzen werden in den Kurzfilmen vier verschiedene Genres abgedeckt. Einerseits stammen die Filme aus dem Genre der Dokumentation, andererseits werden Animations-, Experimental- und Fiktionsfilme eingesendet. Jeder hat die Möglichkeit seinen Film einzusenden, muss aber dabei darauf achten, dass die maximale Länge von zehn Minuten nicht überschritten wird.

#5: One Shot Kurzfilmfestival

Ein Festival für jeden Filmemacher – egal ob Smartphone, Digitalkamera oder Profi-Equipment, bei dem saarländischen Kurzfilmfestival werden alle Filme gezeigt. Das One Shot Festival bietet angehenden Filmemachern aber auch Filmprofis, von jung bis alt, die Möglichkeit an dem internen Wettbewerb „One Shot“ teilzunehmen. Wichtig dabei ist, dass die innovativen Kurzfilme thematisch in Bezug zum Saarland stehen, beispielsweise durch saarländische Schauspieler.

Die Kurzfilme dürfen maximal 15 Minuten lang sein und können jedes Genre abdecken. Vor Ort werden zwei Preise vergeben. Die „Goldene Lyoner“ wird von einer ausgewählten Jury vergeben und die „Bunte Lyoner“ von dem anwesenden Publikum.

#6: 55. Werkstatt der Jungen Filmszene – online

Das deutschsprachige Nachwuchsfilmfestival, welches normalerweise im Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden-Naurod stattfindet, wird dieses Jahr als einmaliges online Filmfestival übertragen. Die Filmgespräche, die normalerweise während des Festivals geführt worden wären, werden dieses Jahr über ein Konferenztool im Internet gezeigt. Die bekannte Open-Screen-Night sowie die beliebten Workshops werden ebenso online veranstaltet.

Normalerweise treffen sich an den vier Festivaltagen viele Filmbegeisterte, um zusammen die Kurzfilme zu schauen, zu kommunizieren und voneinander zu lernen, doch all dies passiert dieses Jahr, wie bereits gesagt, über das Internet.

#7: KURZstummfilmfestival

Ein Filmfestival mit einer besonderen Location. Das KURZstummfilmfestival findet in der Zeche Carl in Essen statt. Und wie der Name schon sagt, ist die Besonderheit des Festivals, dass die gezeigten Filme komplett ohne Sprache abgespielt und produziert werden – Weder Laut- und Gebärdensprache noch Unter- und Zwischentitel. Die Kunst bei diesen Filmen liegt darin, dass der Zuschauer den Film alleine durch die gezeigten Bilder versteht.

In diesem Jahr haben die Teilnehmer die Möglichkeit ihren Film, der zwischen einer und elf Minuten lang sein darf, zum Thema „gelb“ einzusenden. Die bunt gemischte Jury aus tauben und hörenden Menschen wählen am Ende des Festivals die Gewinnerfilme aus.

#8: Shorts at Moonlight

Das Shorts at Moonlight Kurzfilmfestival findet in einer gemütlichen Atmosphäre unter freiem Himmel statt und ist eines der bekanntesten Open-Air-Kurzfilmfestivals. Es zählt innerhalb Deutschlands zu den erfolgreichsten seiner. Bei diesem Festival werden an jedem der fünf Festivaltage sieben verschiedene deutsche Kurzfilme gezeigt. Das tägliche Programm ist im stetigen Wechsel, sodass für jeden etwas dabei ist. Am Ende des Festivaltages kann man mit seinem Wahlzettel für den besten Kurzfilm des Tages abstimmen. Am Sonntag werden dann die Tagesbesten noch einmal gezeigt.

#9: Bundesfestival junger Film 2020

„Komisch, dramatisch, gruselig, dokumentarisch – aber immer spannend.“ –  ein bunter Mix mit den verschiedensten Ideen der unterschiedlichsten Filmemacher Deutschlands. Das Festival bietet eine perfekte Austauschplattform für junge Kreative, die ein Sprungbrett für ihre Karriere suchen. Die unterschiedlichen Filme werden in dem Freilicht-Kino in St. Ingbert auf dem Marktplatz gezeigt und auf der angrenzenden Festivalmeile kann man den Festivalflair zu hundert Prozent ausnutzen und miterleben.

Auch bei diesem Festival werden diverse Preise verliehen, wie beispielsweise „der junge Clip“ oder „der junge Pitch“, bei denen das beste Musikvideo gekürt werden und neue Projekte vorgestellt werden können. Natürlich können auch ganze Schulklassen dieses Spektakel bewundern und sogar an dem Schülerfilmwettbewerb teilnehmen.

#10: 16. Internationales low & no budget Kurzfilmfestival “film-sharing”

Seit 2004 gibt es das internationale low & no budget Festival, damals noch unter dem Namen „Ohne Kohle“. Das Festival startet bekanntlich im September, doch das Publikum hat schon jetzt im Mai die Chance eine Auswahl der eingesendeten Werke zu sehen. Das Publikum kann nach der Sichtung der Filme abstimmen, welche der gezeigten Filme in das offizielle Festivalprogramm kommen und gezeigt werden.

Nach dem Festival werden einige der gezeigten Filme in anderen Einrichtungen gezeigt, sodass die jungen Filmemacher ihre Werke quer im Land zeigen und sich selbst einen Namen machen können. Bei diesem Festival gibt es keine Preise, denn die Gewinner sind diejenigen, die in das Programm aufgenommen werden und am Ende bei dem Festival ausgestrahlt werden.


Artikelbild: © zeffss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.