“TerrorIst” ist ein Kurzfilm aus dem dritten Semester meines Filmstudiums aus dem Jahr 2016/17, den wir als Gruppe von 10 Hamburger Filmstudenten gemeinsam realisierten. Dabei produzierten wir unseren ersten Kurzfilm und machten uns auf eine spannende Reise, die mit der Veröffentlichung des Films nun zu ihrem Ende kommt.

Hier findet man den Kurzfilm “TerrorIst” und alle wichtigen Infos zum Projekt.

Story

Tahir, ein Taxifahrer irakischer Herkunft, lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in einer Hamburger Hochhaussiedlung. Die Familie hat nicht viel Geld, doch Tahir gibt nicht auf. Als eines Tages drei Kriminelle die Shishabar von Tahirs Freund besuchen, gerät Tahir zwischen die Fronten. Es ergibt sich die Frage, was genau Terror ist…

TerrorIst ist ein Kurzfilm, der die Vorurteile gegenüber muslimisch gläubigen Menschen in der westlichen Welt behandelt. Ein Film über vorschnelles Urteilen und darüber, dass die Dinge nicht immer so sind wie wir meinen.

TerrorIst (2017) | Kurzfilm

Darsteller:

  • Ali Nejatnouei (Tahir)
  • Lodi Doumit (Vega)
  • Büsra Taskir (Jasmin)
  • Florian Buchholz (Andi)
  • Oktay Önder (Victor)
  • Kai Bosse (Lars)
  • Aleksan Cetinkaya (Farid)
  • Angelika Thomas (Frau Bruns)

Mitwirkende:

Regie: Daniel A. Negenborn
Regieassistenz: Sven König
Drehbuch: Rouven Wendland, Philipp Determeyer

Produktion: Saskia Sperfeld, Madeleine Toth
Produktionsassistenz & Casting: Ronja Motzek
Aufnahmeleitung: Marc Fabregá
Technische Leitung: Samuel Antl

Kamera: Philipp Determeyer, Rouven Wendland
Licht: Leonard Popp, Samuel Antl
Schnitt: Gesine Helten
Ton: Siegfried Fischer
Musik: Lino Jednat
Kostümbild: Vanessa Schnarre
Grading: NHB Hamburg

Anzeige

Sponsoren:

  • ANPAK Superpackage GmbH
  • Better Burger Company
  • BGFG
  • BUDNI
  • Die medienakademie Hamburg
  • Cinegate
  • Lieferando
  • NHB
  • Rentco AG
  • Spielmobil

Vielen Dank an:

  • Filmfestblog Hamburg
  • Hamburg 1
  • Startnext
  • Polizeikommissariat 31 Hamburg
  • Shisha Lounge Hamburg
  • Indycine
  • Anke Buchwalder
  • Arno Bast
  • Carol Burandt von Kameke
  • Dennis Speit
  • Gisela Gondolatsch
  • Gunars Martinsons
  • Hayssam Eid
  • Janne Jürgensen
  • Marcus Kreuz
  • Marion Schlereth
  • Maximilian Lips
  • Nico Häntzschel
  • Sylvie Hohlbaum
  • Tim Niemeyer
  • Ulrike Dobelstein-Lüthe
  • Uta Speiswinkel

Zum Film

Das Team von “TerrorIst” am letzten Drehtag

Der Kurzfilm “TerrorIst” entstand im Rahmen einer Belegarbeit in der Hamburger Hochschule “die medienakademie” im Jahr 2016. Dabei war der Film unser erstes großes Studenten-Projekt, bei dem wir uns der Herausforderung des Filmemachens mit all seinen Facetten stellten.

Unser Jahrgang bestand damals aus 10 Filmstudenten, sodass wir auf externe Hilfe und Unterstützung angewiesen waren. Zum Glück konnten wir viele großzügige Unterstützer, Partner und Freiwillige aus dem privaten Umfeld und aus der Hamburger Branche für unser Projekt gewinnen. Die Finanzierung fand über StartNext statt. An dieser Stelle möchte ich gern nochmal allen Freiwilligen und Unterstützern für ihre großartige Hilfe danken. Ohne euch wäre dieses Projekt so nicht möglich gewesen!

Impressionen

Unsere Ziele

Thematisch wollten wir auf die aktuellen Missstände und Vorurteile in der Gesellschaft gegenüber Muslimen in der westlichen Welt aufmerksam machen. Gerade in der aktuellen Zeit und durch die scheinbar drohende Terrorgefahr, kommt es immer wieder zu Vorurteilen, Ängsten und Hass gegenüber Muslimen. “TerrorIst” soll zeigen, welche gravierenden Folgen das für diese Menschen haben kann. Der Film richtet sich dabei an ein jüngeres, aber auch ein älteres Publikum, da Rassismus leider in allen Schichten und Altersgruppen der Gesellschaft zu finden ist.

Ein besonderes Ziel war es, den Film auf möglichst vielen Filmfestivals vorzustellen und so einem breiten Publikum bekannt zu machen. Dabei wurde “TerrorIst” für den Deutschen Nachwuchsfilmpreis 2017 (Up-and-Coming) nominiert und in Hannover uraufgeführt. Zudem gewann er das Blende 1 Filmfest 2017 in Wilhelmshaven und wurde auf weiteren nationalen und internationalen Filmfestivals nominiert. Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit unserem ersten Kurzfilm und konnten viel über den Entstehungsprozess von Kurzfilmen lernen.

Mehr Infos zum Film “TerrorIst” findet man auf der offiziellen Facebook-Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.